Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Archiv Partnerschaften und Schüleraustausch Schweden

Archiv


Umgestaltung des Schulgeländes Letzte Schultage Partnerschaften und Schüleraustausch Öffentlichkeit Sportfeste Projekte Sonstiges

Schulpatenschaft mit Sri Lanka Schweden Russland Klassenfahrten

Schulleitung Kontakt Impressum

Schweden 2009-Lerum

Schweden 2009

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Besuch in Lerum (28.03.2009-05.04.2009)

Samstag, 28. März 2008, 23.00Uhr:
Es war so weit! Unserer Reise nach Schweden stand nichts mehr im Weg. Nur noch schnell die Koffer im Bus verstauen- dann konnte es losgehen. Nach circa 16 Stunden Bus-und Fährfahrt erreichten wir unweit von Göteborg unsere Partnerschule in Lerum. Dort wurden wir bereits von unseren Austauschpartnern und ihren Lehrern sehnsüchtig erwartet und ganz herzlich in Empfang genommen.

Montag, 30.03.2009:
Nach unserer ersten Nacht bei den schwedischen Gastfamilien erwartete uns eine Führung über das riesige Schulgelände. Anschließend begannen wir in unseren bereits im Januar festgelegten Gruppen mit der thematisierten Projektarbeit. Unter dem großen Thema „LYPE“ (Living Condition Of Young People In Europe) war es das Ziel, am Ende der Woche je eine 30-minütige Präsentation zu den Themen:
• Youth Culture
• Education
• Prejudices
• Alcohol and other drugs
• Equality
• Life Situation

zu halten. Jede Gruppe bestand aus 3-4 deutschen Schülern und deren schwedischen Austauschpartnern. Bereits im Vorfeld wurde Material zu den jeweiligen Themen ausgearbeitet, sodass nun die Ideen und Ergebnisse zu einer attraktiven Präsentation zusammengestellt wurden.

Am Nachmittag hatten unsere Freunde eine kleine Stadtrundfahrt durch Göteborg für uns vorbereitet. Bei dieser rund 2 stündigen Tour machten wir unter anderem an "Ramberget" (einem Aussichtspunkt) halt. Uns wurde ein fantastischer Blick über die gesamte Stadt geboten.

Dienstag, 31.03.2009 und Mittwoch, 01.04.2009:
Nachdem am Vormittag in den Gruppen gearbeitet wurde, fuhren wir nach dem Mittagessen mit dem Bus nach Marstrand, einer kleinen Insel etwa eine Stunde von Lerum entfernt. Auf Marstrand machten wir eine aufregende Bootstour um die anliegenden Inseln, bei der wir die schöne unberührte Landschaft Schwedens zu sehen bekamen. Bei stürmischem Wellengang wurden wir ganz schön durch gerüttelt - und natürlich nass!

Am Abend hatten die schwedischen Schüler für uns ein leckeres Essen gezaubert. Es gab Tortillas (ein sehr beliebtes Gericht in Schweden).Als Gegenleistung haben wir (freiwillig!) das anschließende Tellerwaschen und Aufräumen zu übernommen. Der Abend klang mit lustigen Spielen und Gitarrenmusik aus.

Am Mittwoch hatten wir nach dem Frühstück die Gelegenheit die Insel ein wenig auf eigene Faust zu entdecken. Eine große Gruppe entschied sich dafür bei strahlendem Sonnenschein die Festung zu besichtigen und anschließend am kleinen Hafen der Insel in der Sonne ein wenig zu relaxen.Nach einem leckeren Mittagessen stürzten wir uns an die Arbeit in unseren Projektruppen. In den meisten Gruppen stand die Präsentation am frühen Nachmittag, sodass man sich auf die Generalprobe am Donnerstag vorbereitete. Anschließend war individuelle Freizeitgestaltung angesagt. Das bedeutete: Shoppen im „Allum“ (einem schwedischen Einkaufszentrum)!

Donnerstag, 02.04.2009:
Um 8.30Uhr trafen wir uns im Hörsaal „Gradängsalen“ zur morgendlichen Besprechung. Danach wurde den Präsentationen der letzte Feinschliff verliehen, sodass nach dem Osterbuffet in der Kantine, die Proben stattfinden konnten.
Als jeder wusste worauf er bei der endgültigen Präsentation am Freitag noch zu achten hatte, fuhren wir mit dem Bus nach Nääs. Dort wurde Brennball gespielt- ein äußerst beliebtes Sportspiel in Schweden. Deutschland gegen Schweden! Am Ende gewannen (einmal mehr) die schwedischen Schüler, doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch: Mit Würstchen und Sonnenschein ging der Tag zu Ende. Unser Busfahrer Harald hat sich hierbei als super Grillmeister erwiesen. Überhaupt war er ein toller Reisebegleiter, der stets für gute Laune sorgte.

Freitag, 03.04.2009:
Der große Tag! Wir hielten unsere Vorträge, für die wir am Ende vom Publikum viel Applaus bekamen und freuten uns anschließend über einen kleine „Apres Präsentation“.

Samstag, 04.04.2009:
Unser letzter Tag sollte noch einmal wunderschön werden, denn wie schon die gesamte Woche meinte es Petrus gut mit uns. Bei rund 15°C spazierten wir durch Slottskogen, einen kleinen Tierpark in Göteborg-City. Dort sahen wir zum ersten Mal einen Elch. Nach dem Besuch des Tierparks, teilte sich die Gruppe auf und entdeckte Göteborgs Vielseitigkeit.

Gegen 21.00 Uhr trafen wir uns alle zur Abschlussparty in der Schule. Zusammen verbrachten wir noch schöne Stunden, bis es dann um 01.00 hieß: Abschied nehmen!

Obwohl wir alle wussten, dass es kein Abschied für immer war, unterdrückten einige die Tränen. Doch wie hatte Gunnar schon am Tag unserer Anreise gesagt: „Wenn ihr wieder nach Hause fahrt, dann ist das kein Grund zum Weinen, denn ihr wisst, dass ihr euch alle im September wieder seht. Also freut auf euch September und eine schöne Woche in Halle!“

Tina Rost

Austausch mit Schweden 2011 Halle 2009