Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Aktuelles Besondere Ereignisse Theateraufführung am CWG

Aktuelles


Langfristige Termine Besondere Ereignisse Vertretungspläne AGs und Förderkurse Tag der offenen Tür 2018 Unterrichtszeiten Öffnungszeiten Berufsberatung Schließfächer Polizeisprechstunde

1. Mitteldeutscher Konstruktionswettbewerb Theateraufführung am CWG Preisträger bei "Jugend forscht" Wettbewerb "Spielend Russisch lernen" Schulsportfest 2017 Schulsportfest 2016 Schulsportfest 2015 25 Jahre CWG

Schulleitung Kontakt Impressum

Theateraufführung am CWG

„Oha, eine Leiche!“ – eine Kriminalkomödie

von Clemens T. Kral/11b
Fotos: Clemens T. Kral/11b

Am Mittwoch, dem 6.6.2018, präsentierte die große Theatergruppe des CWG unter der Leitung von Herrn Gürtler ihr in diesem Schuljahr einstudiertes, amüsantes Stück „Oha, eine Leiche!“ vor Eltern und Fans sowie am darauffolgenden Tag für die Klassen 5 bis 9 in der Aula des CWG. Das Stück stammt von Peter Förster und der Theatergruppe des Gymnasiums am Mühlenberg und spielt in der Pension „Dead Body Inn“, in der ein verdächtiges Ehepaar mit einer herrenlosen Leiche, einem Ganovenpaar, einer mysteriöse Lady und einem seltsamen Schmetterlingsforscher auftauchen. Ein Blutfleck ist verdächtig und ruft Scotland Yard, Sherlock Holmes, Dr. Watson und Hercule Poiret auf den Plan, sodass das Ermittlungschaos seinen Lauf nimmt. Die Charaktere wurden in den abwechslungsreichen Handlungen tadellos umgesetzt und hätten unterschiedlicher kaum sein können.
Die Arbeit von 16 LaienschauspielerInnen erfuhr an diesem Abend eine sehr positive Wertschätzung, denn das ca. 60-minütige und grandios umgesetzte Stück bekam langanhaltenden Applaus vom Publikum, zu dem sich die Akteure gegen 20:00 Uhr gern verbeugten. Besonderen Dank gebührten außerdem der Regie von Theater-AG-Leiter Herrn Gürtler, der bereits das fünfte Jahr in Folge mit seinen SchülerInnen ein amüsantes Stück einstudierte, dem Hausmeister Herrn Lange für technische und Aufbauhilfe, Herrn Körnig für die maßgebliche Gestaltung der Plakate, dem „neuen theater“ in Halle für die Bereitstellung der Scheinwerfer sowie einigen Schülern der 9. Klassen, die die Bühne hochgetragen und danach wieder abgebaut haben. Am Donnerstag, dem 7.6.2018, führte die Gruppe ihr Stück noch viermal vor den verschiedenen Klassenstufen auf, um auch eine gewisse Eigenwerbung zu betreiben. Eine kleine Zuwendung im „wandernden Hut“ wurde natürlich für die finanzielle Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft von jedem Schüler, Lehrer oder Erwachsenen, der an der Aufführung teilnahm, erwartet. Nun, für die nächste Zeit kennt man die SchülerInnen der Theater-AG und bewundert deren Leistungen.

Besetzung des Theaterstücks
Ihr Personal
• Das Zimmermädchen (Celine Alex/9a)
• Der Portier (Philipp Kubenz/7d)
Die Hotelgäste
• ein verdächtiges Paar
Harriet (Alisa Oelgarte/9a)
Henry (Malou Mathesius/9b)
• ein Ganovenpaar
Jim (Emelie Schulz/9a)
Jackie (Lotti Dreilich/9a)
• ein professionelles Ermittlerpaar
Chefinspektor Japp (Laura Schmitz/9d)
Inspektor Todd (Heidi Voigt/8e)
• ein berühmtes Detektivpaar
Sherlock Holmes (Hannah Glinka/9a)
Dr. Watson (Tina Wilker/8e)
• zwei berühmte Detektive
Miss Marple (Vivien Lessing/9b)
Hercule Poirot (Ronja Breiter/7d)
• zwei eigenartige Hotelgäste
Lady Rustonbury (Lilli Möbius/10b)
Schmetterlingsfänger (Luis Merdzanic/7d)
• die neugierige Reporterin
Barbara Harrington (Lena Husmann/10b)
• die dunkle Gestalt
der Gärtner (Celine Engelberg/9a)
Beleuchtung
• Tom Volksdorf/7d und Karl Lehmann/7d
Inszenierung
• Herr Gürtler/Koll. („Der Gü“)
Wissenswertes zur Theater-AG gibt es in unserer Schülerzeitung: https://cwghalle.wordpress.com/archiv-schule-ganztagsangebote/.

Aufführungen am 21. und 22.06.2017

Freitag, der 13. – eine komödiantische Robinsonade

von Clemens T. Kral/10b
Fotos: Clemens T. Kral/10b

Am Mittwoch, dem 21.6.2017, präsentierte die große Theatergruppe des CWG unter der Leitung von Herrn Gürtler ihr in diesem Schuljahr einstudiertes, amüsantes Stück „Freitag, der 13.“ vor Eltern und Fans sowie am darauffolgenden Tag für die Klassen 8 bis 11 in der Aula des CWG. Das Stück stammt von Peter Reul und dem Deutschkurs 12 des Städtischen Meerbusch-Gymnasiums und spielt anfangs in einem Flugzeug (CWG-Airlines, Flug HAL 1706 Leipzig/Halle – Bangkok), später dann aufgrund des Flugzeugabsturzes auf einer (nahezu) verlassenen Insel, auf der die Passagiere einigen Hindernissen ausgesetzt sind. Die Charaktere wurden tadellos umgesetzt und hätten unterschiedlicher kaum sein können.
Die Arbeit von ungefähr 15 LaienschauspielerInnen erfuhr an diesem Abend eine sehr positive Wertschätzung, denn das ca. 60-minütige und gut umgesetzte Stück bekam langanhaltenden Applaus vom Publikum, zu dem sich die Akteure gegen 20:00 Uhr gern verbeugten. Besonderen Dank gebührten außerdem der Regie von Theater-AG-Leiter Herrn Gürtler, dem Hausmeister Herrn Lange für technische und Aufbauhilfe sowie den Lichttechnikern. Am Donnerstag, dem 22.6.2016, führte die Gruppe ihr Stück noch mehrmals vor den verschiedenen Klassenstufen auf, um auch eine gewisse Eigenwerbung zu betreiben. Eine kleine Gebühr von 1,00 € wurde für die finanzielle Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft von jedem Schüler, der an der Aufführung teilnahm, erhoben. Nun, für die nächste Zeit kennt man die SchülerInnen der Theater-AG und bewundert deren Leistungen.

Weiteres
Seit einigen Wochen besitzt unsere Schule eine eigene Bühne, welche in der Aula steht. Das neue Schmuckstück hat 4700 € gekostet. Den ersten richtigen Einsatz hatte die Bühne bei der oben erwähnten Aufführung „Freitag, der 13.“ der Theater-AG.
Besetzung des Theaterstücks:
• Crew
Die Politin (Emilie Schulz/8a)
Stewardess (Laura Schmitz/8a)
• Fluggäste
Der Geschäftsreisende (Elisabeth Friedemann/11)
Die Neurotikerin (Ma-Lu Mathesius/8b)
Der Opa (Vivien Lessing/8b)
Der Macho (Alisa Oelgarte/8a)
Die Optimistin (Celine Engelberg/8a)
Der Sportler (Lotti Dreilich/8a)
Der Touri (Lilli Möbius/9b)
Der Computerfreak (Emily Chapman/9b)
Der Terrorist (Jessica Leske/11)
Der Leser (Liane Voigt/11)
• Abenteuerurlauber
Der Camper (Celine Alex/8a)
Der Hippie (Hannah Glinka/8a)
Die Künstlerin (Heidi Voigt/7e)
Die Psychologin (Franziska Koch/11)
• TV-Crew
Moderatorin (Lena Husmann/9b)
Moderator (Laura Denkewitz/10d)
• Beleuchtung
Tom Volksdorf/6d; Philipp Kubenz/6d
• mit dabei
Herr Gürtler
Wissenswertes zur Theater-AG gibt es in unserer Schülerzeitung: https://cwghalle.wordpress.com/archiv-schule-ganztagsangebote/.

Wer erschoss Robert B.?

Am Mittwoch, dem 25.5.2016, präsentierte die große Theatergruppe des CWG ihr in diesem Schuljahr einstudiertes, amüsantes Kriminalstück „Wer erschoss Robert B.?“ vor Eltern und Fans sowie am darauffolgenden Tag für die Klassen 7-10 in der Aula des CWG und nicht wie gewöhnlich im Theaterraum – vermutlich aufgrund der Lichtverhältnisse.
Die Arbeit von ungefähr 15 Laienschauspielern erfuhr an diesem Abend eine sehr positive Wertschätzung, denn das ca. 75-minütige und gut umgesetzte Stück bekam langanhaltenden Applaus vom Publikum, zu dem sich die Akteure gegen 19:30 Uhr gern verbeugten. Besonderen Dank gebührten außerdem der Regie von Theater-AG-Leiter Herrn Gürtler und dem Lichttechniker. Am Donnerstag, dem 26.5.2016, führte die Truppe ihr Stück noch zweimal vor den verschiedenen Klassenstufen auf, um auch eine gewisse Eigenwerbung zu betreiben. Eine kleine Gebühr von 1,00 € wurde für die finanzielle Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft von jedem Schüler, der an der Aufführung teilnahm, erhoben. Nun – für die verbleibenden Unterrichtswochen – kennt man die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG und bewundert deren Leistungen.
von Clemens T. Kral/9b
Fotos: Clemens T. Kral/9b

„Leben sie noch? Oder erben wir schon?“

Am 7.7.2015 präsentierte die (große) Theatergruppe des CWG ihr seit ? einstudiertes Stück „Leben sie noch? Oder erben wir schon?“ vor Eltern und Fans in der Aula sowie am darauffolgenden Tag für die Klassen in der Sporthalle unserer Schule.
Die Arbeit von mehr als zehn Schülerinnen und Schülern erfuhr an diesem Abend eine sehr gute Wertschätzung, denn das 90-minütige Stück bekam langanhaltenden Applaus vom Publikum, zu dem sich die Akteure gegen 19:30 gern verbeugten. Am Donnerstag führte die Truppe ihr Stück noch zweimal vor den verschiedenen Klassenstufen auf, um auch eine gewisse Eigenwerbung zu betreiben. Nun - für die verbleibenden zwei Unterrichtstage - kennt man die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG und bewundert deren Leistungen.

Kleine Theatergruppe des CWG

Mitglieder: Joshua, Lia, Antonia, Laura, Katja

Seit Dezember 2014 haben die jungen Schauspieler ihre Version von „Rumpelstilzchen“ entwickelt, improvisiert, in Textform gebracht, ihre Rollen gelernt und geprobt, geprobt, geprobt.
Zur Abschlusspräsentation des Kurses „Lebenswelt“ ging das Stück, das von der scheinbaren Allmacht der neuen Medien handelt, aber eine überraschend menschliches Ende besitzt, erfolgreich und gefeiert über die Bühne.

Am 2. Juli präsentierte die Theatergruppe des CWG ihr seit November einstudiertes Stück „Mainstreamgirls“ vor Eltern und Fans in der Aula unserer Schule. Die Arbeit von 16 Schülerinnen und Schülern erfuhr an diesem Abend eine angemessene Wertschätzung, denn das 90-Minutenstück bekam lang anhaltenden Applaus vom Publikum, zu dem sich die Akteure gegen 19:30 gern verbeugten. Eine Rose für jeden Schauspieler und den Lichttechniker, vom Theater-AG-Leiter überreicht, symbolisierte das Ende der diesjährigen Arbeit und gleichzeitig ein Dankeschön für das große Engagement aller. Am Donnerstag führte die Truppe ihr Stück noch dreimal vor den verschiedenen Klassenstufen auf, um auch eine gewisse Eigenwerbung zu betreiben. Nun - für die verbleibenden Unterrichtstage - kennt man die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG und bewundert deren Leistungen. Nächste Woche will dann die Gruppe bei einem großen Eisbecher einen Plan fürs kommende Schuljahr schmieden, wie es mit der AG weitergehen soll.