Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Archiv Öffentlichkeit GriPs 2013/2014

Archiv


Umgestaltung des Schulgeländes Letzte Schultage Partnerschaften und Schüleraustausch Öffentlichkeit Sportfeste Projekte Sonstiges

20 Jahre CWG Lebenswelt 2011/12 GriPs 2011/2012 GriPs 2012/2013 GriPs 2013/2014 GriPs 2014/2015

Schulleitung Kontakt Impressum

GriPs 2013/14

GriPs 3 - Mathematik, Russisch und Sport

Am Samstag, den 14.12.2013 fand die dritte GriPs-Veranstaltung in diesem Schuljahr statt. Für die zukünftigen Fünftklässler standen Mathematik, Sport und Russisch auf dem Plan. Es gab dieses Mal drei Gruppen (gelb, grün, orange), in denen sich die Grundschüler eingeordnet haben. Dieses Mal waren 66 Schüler anwesend. In jeder Gruppen waren dann 22 Schüler jeweils, die noch einmal durch zwei geteilt wurden. Trotzdem war die Aula sehr gut gefüllt.
Natürlich haben auch wieder viele Helfer z.B. bei der Versorgung in der Caféteria fleißig mit angepackt.
Hier ein Bericht über den Schnupperunterricht:

Mathematik
304: Fr.Pfeiffer; 305: Fr.Vetter
Im Mathematikunterricht wurde zum Anfang ein Arbeitsblatt für die Viertklässler ausgeteilt. Darum ging es um Terme und Darstellungen. Dabei arbeiteten die Grundschüler fleißig mit. In der 2.Aufgaben ging es um kaputte Rechenpyramiden, die sie lösen mussten, eine mit Addition und eine mit Subtraktion. Anschließend wurde verglichen.
Zum Schluss wurden in Gruppenarbeit Aufgaben angefangen, die sie gemeinsam lösten.
Den Grundschülern hat es Spaß gemacht.

Sport
Hr.Hey, Fr.Willmann, Hr.Schuschel
Zur Erwärmung spielten die Viertklässler ein Haschespiel (Tippen). Es gab immer zwei Fänger. Anschließend wurden verschiedene Ballspiele durchgeführt.

Russisch
124, 125: Fr.Kloß, Referendarin
Im Russischunterricht wurde sich zuerst auf Russisch begrüßt. Manche konnten schon ein wenig Russisch sprechen, denn es wurden schon einmal die Russisch-Kenntnisse besprochen. Auch wurde gefragt, wer von den Grundschülern russische Filme kennt. Danach bekamen sie ein paar Blätter mit Begriffen aus der Schule und sie sollten entscheiden, was sie alles mitnehmen wollen und sprachen die Wörter aus. Als nächstes hat Daniel, der den Unterricht durchführte, das russische Alphabet vorgestellt. Die interessierten Viertklässler bekamen ein Blatt mit den russischen Buchstaben. Sie sollten die Groß- und Kleinbuchstaben miteinander verbinden.

Sonstiges
In der Caféteria hatte jede Gruppe zwischendurch eine Pause. Viele Helfer (vor allem die Eltern aus dem Elternrat) verteilten selbstgebackenen Kuchen, belegte Brötchen und stellten Getränke bereit.
Zum Eintragen lag noch eine UNVERBINDLICHE Liste für alle Interessenten bei.

Wir bedanken uns alle bei den vielen Helfer und Organisatoren der dritten GriPs-Veranstaltung und wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

GriPs 2 - Biologie, Geografie und Englisch

Am Samstag, den 16.11.2013 fand die zweite GriPs-Veranstaltung in diesem Schuljahr statt. Für die zukünftigen Fünftklässler standen Englisch, Geographie und Biologie auf dem Plan. Wie immer gab es drei Gruppen (rot, gelb, orange), in denen sich die Grundschüler eingeordnet haben. Dieses Mal waren genau 90 Schüler anwesend. Es war der ABSOLUTE TEILNEHMERREKORD überhaupt.
Wie in der 1.Veranstaltung wurde zu Anfang alles ähnlich gehandhabt. Als kleine Einleitung sang die Klasse von Fr.Umbreit (6d) ein Lied zum Winter, das ein deutsch-englischen Text („denglisch“) umfasste.
Natürlich haben auch viele Helfer z.B. bei der Versorgung in der Caféteria wieder fleißig mit angepackt.
Hier ein Bericht über den Schnupperunterricht:

Englisch
Im Englischunterricht nahmen zwei Teilgruppen (à 15 Schüler) im Raum 122 und 123 gleichzeitig teil.
Als erstes wurde ein englischer Steckbrief durchgesprochen, die auch neue Wörter enthielten (z.B. Hobbys, Schule, Name, Alter...). Es wurden von allen die Hobbys besprochen, die er hat (natürlich auf Englisch). Außerdem konnten die Viertklässler dann ihren eigenen Steckbrief auf Englisch ausfüllen. Danach wurde ein Ball herumgereicht, und jeder sagte ein Punkt von dem Steckbrief.
Auch Besonderheiten vom Vereinigten Königreich und London wurden angesprochen. Im Raum 122 waren drei Flaggen ausgehängt, und die Viertklässler sollten sie erraten: Großbritannien und Nordirland, Vereinigte Staaten von Amerika (USA) und Irland. Zur Belohnung wurden zum Schluss ein paar kleine Süßigkeiten ausgeteilt.

Geographie
In Geographie waren verschiedene Stationen mit Spielen rund um das Fach aufgebaut. Die zukünftigen Fünftklässler durften sich da hinsetzen, wo sie wollten. Man konnte ein Kartenquiz durchführen, Länder/Städte/Flüsse zuordnen, Deutschland kennen mit Bundesländern → Brettspiel bzw. Puzzle oder einen Schichtvulkan basteln.Damit war die Stunde gefüllt.

Biologie
Zuerst stellte sich ja eigentlich die Frage: Was ist eigentlich Biologie?
Die Viertklässler bekamen ein Arbeitsblatt und füllten es aus. Sie trugen ein, was Biologie bedeutet und besprachen die Merkmale aller Lebewesen (Pflanzen, Tiere, Menschen...)
Mit dem Mikroskop erforschten sie Präparate, die auf dem Tisch standen und haben Gegenstände benannt (z.B. Knochen, ausgestopftes Tier, eingelegtes Schweineherz usw.). Hr.Körnig nahm auch ein Kaninchen mit zum Schnupperunterricht. Zum Schluss wurde zusammengetragen, womit die zukünftigen Fünftklässler in der Biologie dann arbeiten werden.

Sonstiges
Auch in der Caféteria hatte jede Gruppe eine Pause dazwischen. Viele Helfer (vor allem die Eltern von einigen Schülern) backten fleißig Kuchen, schmierten Brötchen und stellten Getränke bereit.
Außerdem wurden Schulhausführungen von Herrn Slowig, Frau Dietz und Frau Vater angeboten. Zum Eintragen lag auch eine UNVERBINDLICHE Liste für alle Interessenten bei.
Wir bedanken uns alle für die tollen Helfer und Organisatoren von der zweiten Grips-Veranstaltung!

Bericht von Clemens Kral

Bilder GriPs 2

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Erste GriPs Veranstaltung

Schnupperunterricht Geschichte, Französisch und Physik

Am Samstag, den 12.10.2013 fand die erste GriPs-Veranstaltung in diesem Schuljahr statt. Für die zukünftigen Fünftklässler standen Geschichte, Französisch und Physik auf dem Plan. Wie immer gab es drei Gruppen (rot, gelb, orange), in denen sich die Grundschüler eingeordnet haben. Dieses Mal waren genau 75 Schüler anwesend.
Natürlich haben auch viele Helfer z.B. bei der Versorgung in der Caféteria fleißig mit angepackt.
Hier ein Bericht über den Schnupperunterricht:

Geschichte
In Geschichte nahmen alle Schüler interessiert teil. Im Raum 302 unterhielten sich die Grundschüler mit Herrn Hübner und Frau Saretzki um das Thema Stein- und Urzeit, wobei es auch um die Höhlenmenschen und deren Werkzeuge ging. Im Nachbarraum 303 drehte sich alles um das Mittelalter und deren Waffen und Geräten. Reihum besprachen sie die Waffen und deren Funktionen. Allen Schülern hat die 20-minütige „Unterrichts-Schnupperstunde“ großen Spaß gemacht. Anschließend kam Gruppe orange zu:

Französisch
Die nächsten 20 Minuten wurde es französisch. Der Raum 124 und 125 wurde für zwei Gruppen gleichzeitig bereitgestellt. Zuerst wurden die kulinarischen Merkmale von Frankreich zusammengefasst. Zum Beispiel:BaguetteKäse (Camembert)Croissant und vieles mehr....Danach wurde gefragt, welche französischen Filme oder Comics sie kennen. Ein bekannter französischer Film ist z.B. „Willkommen bei den Sch'tis?“ oder Comics von 'Titeuf'.
Anschließend wurde ein kleiner Dialog geübt, in dem es darum ging, wie man heißt, wie es einem geht, sich bedankt und wie man sich verabschiedet.

Physik
Physik spielte sich im Raum 307 und 309 ab. Im Raum 309 bei Herrn Schuschel behandelten die Gruppen Elektrizität, Magnetismus und eine andere Experimente vorgeführt.
Herr Schuschel führte z.B. ein Experiment vor, wo ein leerer Teebeutel angezündet wurde und die Partikel sich in der Luft verteilten. Auch hat er mit einem bestimmten Gerät elektrische Ladung erzeugt.
Zum Schluss waren die Viertklässler dran: Sie prüften von einigen Dingen, ob diese Gegenstände magnetisch oder nicht magnetisch sind. Sie schlussfolgerten daraus, welche Stoffe von Magneten angezogen und welche NICHT vom Magneten angezogen werden.

Sonstiges
Auch in der Caféteria hatte jede Gruppe eine Pause dazwischen. Viele Helfer (vor allem die Eltern von einigen Schülern) backten fleißig Kuchen, schmierten Brötchen und stellten Getränke bereit.
Außerdem wurden Schulhausführungen von Herrn Slowig, Frau Dietz und Frau Vater angeboten. Es gab vor allem auch eine Ausstellung im Raum 109 anzusehen. Zum Eintragen lag auch eine UNVERBINDLICHE Liste für alle Interessenten bei.
Wir bedanken uns alle für die tollen Helfer und Organisatoren von der ersten Grips-Veranstaltung!

Bericht von Clemens