Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Archiv Öffentlichkeit GriPs 2014/2015

Archiv


Umgestaltung des Schulgeländes Letzte Schultage Partnerschaften und Schüleraustausch Öffentlichkeit Sportfeste Projekte Sonstiges

20 Jahre CWG Lebenswelt 2011/12 GriPs 2011/2012 GriPs 2012/2013 GriPs 2013/2014 GriPs 2014/2015

Schulleitung Kontakt Impressum

GriPs 2014/2015

GriPs 3 vom 6.12.2014

Zur 3. und letzten GriPs-Veranstaltung in diesem Jahr erschienen insgesamt 66 Grundschulkinder, die dann später in drei Gruppen (grün, orange, rot) geteilt wurden à 22 Schüler und noch einmal untereinander in zwei weitere Teilgruppen (à 11 Schüler) eingeordnet wurden. Die Zahl der Interessierten war dieses Mal am größten. Jede Gruppe konnte sich natürlich auch in der Pause wieder an kostenlosen Kuchen, Obst, Brötchen und Getränken im Schülercafé bedienen. Zunächst klärte Herr Slowig, Schulleiter des CWG’s, die verschiedenen Möglichkeiten für die Eltern während der Zeit, in der die Grundschüler die Fächer Deutsch, Sport und Chemie durchliefen. Beispielsweise konnten die Eltern an einer Führung durch das Schulhaus teilnehmen oder sich im Schülercafé mit Kaffee, Kuchen etc. die Zeit vertreiben, auch die Teilnahme am Schnupperunterricht war durchaus möglich. Herr Slowig wies außerdem noch auf den Tag der Offenen Tür hin, wo die Ergebnisse der Projektwoche vorgestellt werden und die Schule sich repräsentiert. Dieser wird am 24.1.2015 stattfinden.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Deutsch
Der Deutsch-Schnupperunterricht fand geteilt in zwei Räumen statt und beschäftigte sich mit dem großen Thema „Theater“. Der erste Teil begann im Raum 423, wo zum Anfang eine kleine Theater-Szene von Antonia Trümpler und Lia Großmann (Klasse 8b) gezeigt wurde. Anschließend wurde mit Hilfe von Frau Lotze geklärt, was eigentlich ein Theater ist und was es ausmacht.Im anderen Teil (Raum 424) führte die Deutsch- und Englischlehrerin Frau Feldmeier, die auch eine Theater-AG an unserer Schule leitet, mit den 3.- und 4.Klässlern bestimmte Theaterbewegungen und -gesten in einem Stehkreis durch. Die Grundschüler hatten daran großen Spaß gehabt.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sport
Sehr abwechslungsreich gestaltete sich das Fach Sport, geleitet an diesem Tag von Herrn Schuschel, zwei ehemaligen Abiturientinnen und dem Sportlehrer Herr Hey. Anfangs, zum Erwärmen, sollten die Grundschüler Bälle in einen Basketballkorb werfen. Sie durchliefen im Anschluss einen vielseitigen Übungsparcours, unter anderem mit: Hockwende, Springen, Krebsgang auf dem Barren, Kriechen, Werfen, klettern an der Sprossenwand, fahren auf einem Rollbrett, Seilspringen und Balancieren. Nach einem Durchlauf folgte noch eine letzte Sporteinheit zum Schluss, in dem sie von einem Trampolin auf eine Matte springen sollten. Damit war der Sportunterricht nun leider schon beendet…

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Chemie
„Chemie ist das, was knallt und stinkt.“ Somit wurde der Schnupperunterricht im Fach Chemie im Raum 315 eingeleitet. Zu Anfang zeigten Florian und Felix (Studenten) ein kleines Experiment. Dann wurde geklärt, woher der Begriff ‚Chemie‘ eigentlich herkommt, dabei wurden auch die Ägypter mit ihren damaligen Mumifizierungen angesprochen. Nach einem weiteren und lauten, vorgezeigten Experiment waren nun im zweiten Teil auch die Grundschüler dran: Sie sollten mit Indikatoren bestimmte (saure) Flüssigkeiten nachweisen. Dabei half auch der Biologie- und Chemielehrer Herr Ruder bei Unklarheiten. Außer der (frischen) Milch nahmen die Lösungen eine rötliche Farbe an. Mit dem Teebeutel-Experiment (Teebeutelrakete), das die Kinder selbst durchführen durften, wurde die Schnupperstunde beendet.Im Raum 312 gestalteten Frau Berndt sowie ehemalige Abiturienten den parallel laufen Chemie-Unterricht.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sonstiges
Im Schülercafé lagen erneut eine unverbindliche Anmeldungsliste sowie Schulflyer für Interessenten aus. Großer Dank geht hiermit außerdem an den Elternrat, welcher sich um das leibliche Wohl zur 3.GriPs-Veranstaltung gekümmert hat.

Grips 2 vom 8.11.2014

Zur diesjährigen 2.GriPs-Veranstaltung am Samstag, 8.11.2014 erschienen insgesamt 57 Grundschüler. Im Gegensatz zur 1.Veranstaltung sind es 11 weniger, trotzdem war das Interesse wieder sehr groß.
Eine kleine Info nebenbei: die Initiative GriPs wurde vor 5 Jahren von Schülern am CWG ins Leben gerufen, weil damals sehr wenige neue Schüler an unsere Schule kamen. Es war dafür gedacht, 3.und 4.Klässler aus Halle-West auf das Christian Wolff-Gymnasium aufmerksam zu machen und neue somit mehr Schüler wieder zu bekommen. Denn ohne diese Idee hätte unser Gymnasium wahrscheinlich seine Pforten geschlossen!
Dieses Mal wurden die Schüler in die gelbe, grüne und blaue Gruppe eingeteilt. Jede Gruppe durchlief die Fächer Russisch, Geschichte und Geographie, nur jeweils in einer anderen Reihenfolge (so wie immer). Für jede Gruppe stand natürlich wieder eine Pause im Schülercafé mit Kuchen, Brötchen und Getränken zur Verfügung. Außerdem wurden für die Eltern, (wie beim letzten Mal), Rundgänge durch das Schulhaus angeboten.

Russisch
Zum Russisch-Schnupperunterricht waren im Raum 124 ein Abiturient am CWG (Abi 2014) und Herr Peter mit einer Abiturientin (ebenfalls Abi 2014) im Raum 125 vertreten. Es ging hauptsächlich natürlich um die russische Sprache. Zum Anfang wurden russische Besonderheiten geklärt, was Russland ausmacht, geographische Aspekte wurden dabei auch nicht vernachlässigt. Bezüglich der russischen Sprache bekamen die Grundschüler mehrere Zettel ausgeteilt, dann sollten sie sortieren, welche abgebildeten und in der russischen Sprache aufgeschriebenen Gegenstände und Dinge Schulmaterialien sind und welche nicht. Anschließend wurde das Sprechen geübt. Zum Schluss sollten sie ein Arbeitsblatt lösen, in dem es um die kyrillischen Buchstaben ging, es war ein Zahlenbild zum Verbinden einzelner Punkte.

Geschichte
Das Fach Geschichte wurde im Raum 302 von Herrn Hausen, Herrn Jäger, Frau Holzmann und Frau Baumgarten geleitet, im Raum 303 waren ehemalige Schüler vom CWG, Frau Becker sowie Herr Hübner am Schnupperunterricht beteiligt. Es ging im Raum 302 anfangs um Japan: Herr Hausen erklärte den 4.Klässlern alles über die Samurai, deren Kämpfe, Merkmale und Samuraischwerter. Er selbst hatte auch die dafür nötige Ausrüstung dabei, denn er kämpft hobbymäßig sogar als Samurai. Im zweiten Teil wurde einiges über das Thema Rom erzählt. Es ging vor allem um die römischen Besonderheiten sowie um die Sprache (lateinisch).
Wogegen es im Raum 303 bei Herrn Hübner und Co. mehr um die Steinzeit ging. Sie zeigten den Grundschülern nämlich die besonderen Steine, Messer und Utensilien der Jungsteinzeit. Zudem wurden die Personen der Steinzeit besprochen, z.B. Schamanen und Neandertaler. Danach waren die „Schnupperer“ gefragt: sie sollten in einem Arbeitsblatt einkreisen, welche Gegenstände nicht in die Steinzeit einzuordnen sind.

Geographie
Herr Sylla und eine ehemalige Abiturientin unterrichteten das Fach Geographie zu GriPs im Raum 107, während Frau Dubiel und der ehemalige Abiturient Moritz die Grundschul-Kinder im Raum 108 betreuten. Es drehte sich alles um diverse Quiz in Form von Brettspielen sowie um Puzzles rund zum Thema Topographie, es gab außerdem die Möglichkeit, einen Vulkan zu basteln. Ein paar kleine Leckereien in Form von Süßigkeiten waren auch auf den Tischen vorzufinden.



Unser Dankeschön geht hier an die tollen Mithelfer und Organisatoren dieser GriPs-Veranstaltung und an die, die schon die letzten Male dabei waren! ☺

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

GriPs 1 vom 11.10.2014

Wie in den vergangenen Jahren erschienen wieder viele Interessierte zu unserer 1.GriPs-Veranstaltung. Insgesamt 68 Grundschüler wurden an diesem Tag gezählt.
Zum Anfang der Veranstaltung gaben Herr Slowig, Frau Dietz und unsere Oberstufenkoordinatorin Frau Vater noch ein paar Informationen über die Schule und den Schnupperunterricht. Es gab wie immer drei Gruppen (grün, gelb, orange), in denen sich die Kinder später noch einmal in jeweils 2 einteilten. Den Eltern wurde eine Führung durch das Schulhaus, inkl. Sporthallenbesichtigung, angeboten. Außerdem war das Schülerratsbüro (202) geöffnet, das die Eltern sich ansehen konnten.

Englisch
In Englisch arbeiteten zwei kleine Gruppen an einem Steckbrief, der in englischer Sprache verfasst werden sollte. Zum Anfang wurden außerdem die typischen Besonderheiten Englands besprochen. Im Raum 122 leiteten Frau Saretzki und Frau Wagner den Unterricht, Frau Spier sowie eine andere Lehrerin zur Hilfe übernahmen im Raum 123 die Leitung.

Mathematik
In Mathematik übernahmen im Raum 304 ehemalige Schülerinnen vom CWG das Kommando. Herr Berger und eine Gehilfin waren im Raum 305 zum Schnupperunterricht dabei. Es ging zuerst um ein Arbeitsblatt mit Termen und deren Darstellungen. Im zweiten Teil wurden die 4.Klässler kreativ, sie bastelten nämlich einen tollen Würfel, der etwas knifflig „herzustellen“ war.

Physik
In der Werkstatt Physik (im Raum 307 & 309) drehte sich viel ums Experimentieren. Es wurden Experimente über das Thema Wärme, Druck und Luft vorgeführt. Dann aber waren die interessierten 4.Klässler dran: Sie sollten bestimmen, welche Stoffe magnetisch sind und welche Elektrizität leiten. Mit Herrn Rennecke standen Jakob Kehlen und ein anderer Abiturient den Grundschülern im Raum 309 zur Seite.

Wie natürlich zu jeder GriPs-Veranstaltung wurden die Schüler aus den vierten Klassen (und deren Eltern auch) reichlich in der Caféteria mit Brötchen, Kuchen und Getränken versorgt. Unser Dankeschön geht hier an dieser Stelle an alle Personen, die sich am Samstag die Zeit genommen haben, mitzuhelfen und die Schule zu unterstützen.

Impressionen von GriPs 1