Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Archiv Projekte Lebenswelt 2013/14

Archiv


Umgestaltung des Schulgeländes Letzte Schultage Partnerschaften und Schüleraustausch Öffentlichkeit Sportfeste Projekte Sonstiges

Projektwoche 2013 Projektwoche 2014 Projektwoche 2015 Lebenswelt 2013/14 Lebenswelt 2014/15

Schulleitung Kontakt Impressum

Lebenswelt 2013/14

Blitzlichter zu Lebenswelt

Warum ich den Wahlpflichtkurs Lernen durch Engagement gewählt habe:

.... , weil ich mir überlegt habe, mich zu engagieren. Ich bin Vegetarierin geworden, achte auf die Umwelt, verzichte auf Nestle-Produkte. Ich dachte mir also: Warum nicht woanders helfen? Mein Kreuzchen war bei „Lebenswelt“ gesetzt.
Antonia

Den Kurs habe ich eher zufällig gewählt, ohne groß über den Inhalt nachzudenken. Durch die ersten Gespräche habe ich jedoch erkannt, dass die Entscheidung richtig war. Ich habe den Kurs als Chance angesehen, mein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu stärken durch den Umgang mit verschiedenen Menschen. Dies stellt eine Herausforderung dar, da ich sonst eher zurückhaltend bin.
Melanie

Ich bin froh, dass ich mich für „Lebenswelt“ entschieden habe. Dadurch habe ich die Möglichkeit erhalten, schon mal in das Berufsleben einer Altenpflegerin hereinzuschnuppern.
Annelie

Schon im letzten Jahr hat mir der Einsatz viel Spaß gemacht und es ist immer wieder interessant, Neues zu erfahren. Ich kann es nicht leiden, auf Erzählungen anderer angewiesen zu sein, sondern will die Welt mit eigenen Augen sehen. Und dazu gehören auch soziale Institutionen, auf die man vielleicht irgendwann selbst angewiesen sein wird. Außerdem wollte ich neue Menschen und ihre Geschichten kennen lernen.
Jenny

Ich habe den Kurs gewählt, da ich einerseits die Erfahrung gemacht haben möchte, als echte Hilfskraft zu fungieren und nicht als Praktikant, welcher den Kaffee kocht. Andererseits ist es für meinen späteren Beruf (Erzieher) hilfreich dieses Fach belegt zu haben.
Lukas

Für Lebenswelt habe ich mich entschieden, weil es sehr interessant klang und das Engagement einen positiven Einfluss auf mich und meine soziale Umwelt hat. Mir liegt am Herzen meine noch nicht so guten Fähigkeiten am Schuljahresende in gute umgewandelt zu haben.
Xena

Welche Bedeutung kann der Kurs für deine Zukunft haben:

Ich kann mich selbst weiterentwickeln und mein Auftreten in Hinsicht auf mein Selbstbewusstsein stärken.
Jenny

Ich bin der Meinung, dass es mir jetzt leichter fällt, auf fremde Menschen zuzugehen. Ein verbessertes Selbstbewusstsein kann in der Zukunft von großem Nutzen sein, um sich leichter in die Gesellschaft einzubringen und ist im Berufsleben von Vorteil.
Melanie

Ich weiß dank „Lebenswelt“ sogar, in welche Berufsrichtung ich gehen möchte. Ich denke, ein sozialer Beruf wäre das Richtige für mich, weil ich gut mit anderen Menschen umgehen kann.
Annelie

Durch „Lebenswelt“ habe ich gelernt, geduldiger zu sein und mehr auf mein Umfeld zu achten. Vielleicht hilft es mir später einmal, geduldiger mit anderen umzugehen, mehr von Menschen mitzubekommen, die neben einem sitzen in Bus oder Bahn, zu sehen, was man mit Kopfhörern im Ohr nicht sieht.
Ich denke, durch den Kurs bin ich ein Stück weit gewachsen und habe weiter zu mir selbst gefunden.
Antonia

Am Anfang war ich sehr nervös, da ich ja die Persönlichkeiten der Bewohner noch nicht kannte und nicht genau wusste, was ich tun muss. Mit der Zeit hat sich das gelegt, ich trat selbstbewusster auf und hatte immer mehr Mut mit den Bewohnern zu quatschen und Scherze zu machen. Meine Gefühle und mein Stimmungsbarometer schossen in die Höhe, als ich gesehen hab, wie viel Spaß es den Omas und Opas bereitet, mit mir Sport zu machen.
Lukas

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass mehr Schüler diesen Kurs belegen, damit auch sie lernen, wie sie durch Engagement einen Beitrag für ihr soziales Umfeld leisten können.
Xena

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Einsatzorte Lebenswelt 2013/14

Lukas und Viktoria:
Curanum Seniorenpflegezentrum
Halle Heide-Nord
Heidering 8
06120 Halle
Projekt: regelmäßig Sport mit Senioren; selbständig organisiertes Osterbasteln

Antonia:
Hort der Grundschule Dölau (Eigenbetrieb)
selbständig organisiertes Projekt: Eine Vorlesestunde mit Gesprächsrunde

Melanie:
Hort „Am Zollrain“ (AWO)
Halle Neustadt
Harzgeroder Str.47/49
06124 Halle
selbständig organisiertes Projekt: Basteln eines Freundschaftsbandes

Sophie und Wiebke:
Krokoseum
selbständig organisiertes Projekt: Einstudieren und Aufführen eines Tanzes

Jenny:
AGO Seniorenzentrum
Halle Neustadt
Hallorenstr. 4
06122 Halle
Betreuung von Seniorinnen;
selbständig organisiertes Projekt: Frühjahrsbepflanzung

Annelie:
Pflegeeinrichtung „Am Kinderdorf“ (Medi Mobil)
Halle Neustadt
Am Kinderdorf 7
06124 Halle

Betreuung von Seniorinnen;
selbständig organisiertes Projekt: Erfühlen von Küchengeräten

Xena:
Hort der Ersten Kreativitätsschule Sachsen-Anhalt e.V.
Halle Neustadt
Kindertagesstätte „Onkel Uhu
Richard-Paulick-Str. 3-4
06124 Halle
selbständiges Projekt: Osterbastelei