Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Archiv Projekte Lebenswelt 2014/15

Archiv


Umgestaltung des Schulgeländes Letzte Schultage Partnerschaften und Schüleraustausch Öffentlichkeit Sportfeste Projekte Sonstiges

Projektwoche 2013 Projektwoche 2014 Projektwoche 2015 Lebenswelt 2013/14 Lebenswelt 2014/15

Schulleitung Kontakt Impressum

Lebenswelt 2014/15

Einsatzstellen

12 Schülerinnen und 4 Schüler aus der Klassenstufe 9 haben im Schuljahr 2014/15 am Kurs Lebenswelt – Lernen durch Engagement teilgenommen.

Einsatzstellen und Engagement
Julia: SV Halle, Abteilung Basketball - Übungsleiterin für Vorschulkinder
Melina: Krokoseum Origami – Japanische Papierfaltkunst
Emily und Antonia: Hort Dölau, Spiel- und Hausaufgabenbetreuung, Basteln, Tanzprojekt
Niklas, Paul, Thomas: AGO-Seniorenheim, Halle-Neustadt (da wo Jenny war), Einzelbetreuung von Senioren, Kartenspiele, Frühjahrspflanzaktion
Marvin, Jenny: Seniorenheim "An der Petruskirche" Halle-Kröllwitz, Einzelbetreuung von Senioren, Biografiearbeit
Lisa: Hort "Bunte Welt", Hausaufgabenbetreuung, Basteln, Tanzprojekt
Lea: Kita "Waldhaus", Spiele, Einzelbetreuung, Basteln
Jessica: Kita "Schatztruhe", Spiele, Einzelbetreuung, Basteln
Isabell: Kita "Froschkönig" , Spiele, Unterstützung beim Anziehen und Essen
Alexa: Hort der 1. Kreativitätsschule, Spielen, Basteln, Hausaufgabenbetreuung
Carolin: Kita "Onkel Uhu", Sportspiele
Caroline: Kita "Onkel Uhu", Spielen, Basteln

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ich war im „AGO Seniorenzentrum Halle-Neustadt“. Dort habe ich zunächst mit hörgeschädigten Menschen gearbeitet, dies wurde mir dann aber etwas anstrengend. Später mit anderen Senioren und Seniorinnen und meinem Mitschüler Tommy „Mensch ärgere dich nicht“ und als Projekt bepflanzten wir das Hochbeet des Seniorenzentrums mit etwas fitteren Senioren.

Ich hab den Wahlpflichtkurs gewählt, weil ich mich sozial engagieren wollte.

Paul
AGO Seniorenzentrum
Halle-Neustadt
Hallorenstraße 4
06122 Halle (Saale)

Am Anfang wusste ich noch nicht so wirklich was „Lebenswelt“ so richtig meint. Ich war jedoch zuversichtlich, als ich hörte, dass wir uns sozial engagieren. Ich fand und finde es immer noch sehr gut, dass unsere Schule solch einen Kurs anbietet. Wir als Schüler bekommen sehr wenig die Chance unseren Mitmenschen zu helfen. Außerdem war es eine Möglichkeit einen weiteren Berufsweg kennen zu lernen. Ich für meinen Teil hatte in der Einrichtung im allgemeinen und meinen Projekten im einzelnen viel Freude, aber durch die Arbeit in meiner Einrichtung ist mir bewusst geworden, dass ich diesen Beruf später nicht ausüben möchte, da mir der Alltag im Hort sehr schwierig und stressig vorkommt. Die Erfahrungen, die ich sammeln konnte, haben mir nicht nur meine Wahl für meine berufliche Laufbahn erleichtert, sondern auch meinen Kontakt zu Kindern gestärkt. Besonders durch mein Tanzprojekt konnte ich mein Selbstbewusstsein und meine Selbstständigkeit stärken.

Lisa
Hort „Bunte Welt“
Sanddornweg 23
06122 Halle (Saale)

Ich habe mich für Lebenswelt entschieden, da ich wissen wollte wie es ist mit Kindern zu arbeiten.
Ich fand es Produktiv und habe vieles mitgenommen für mein späteres Leben.
Ich wollte schon immer in diese Richtung arbeiten und es war schön zusehen wie ich selber mit den Kindern klar komme und ob es das richtige für mich ist.
Ich habe für mich selber rausgefunden das es die richtige Richtung war Lebenswelt zu wählen.

Der Kurs Lebenswelt hat mein Selbstbewusstsein gestärkt und ich bin nicht mehr so schüchtern wie früher.
Es hat mir gezeigt, dass die Arbeit nicht so einfach ist, wie man denkt, dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe sehr viel von den Betreuern gelernt.
Sie haben mir sehr viele Tipps für mein späteres Leben gegeben.

Melina
Krokoseum
Frankeplatz1, Haus 37
Halle(Saale)06110
0345 2127433
Origami, Faltentechnik mit den Kindern (haben sie gerne gemacht)

Ich war im „AGO Seniorenzentrum Halle-Neustadt“. Dort habe ich zunächst mit hörgeschädigten Menschen gearbeitet, dies wurde mir dann aber etwas anstrengend. Später mit anderen Senioren und Seniorinnen und meinem Mitschüler Tommy „Mensch ärgere dich nicht“ und als Projekt bepflanzten wir das Hochbeet des Seniorenzentrums mit etwas fitteren Senioren.

Ich hab den Wahlpflichtkurs gewählt, weil ich mich sozial engagieren wollte.

Paul
AGO Seniorenzentrum
Halle-Neustadt
Hallorenstraße 4
06122 Halle (Saale)