Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Projekte Junior-Ingenieur-Akademie

Projekte


Hand in Hand Comenius-Programm Lebenswelt Projektwochen Projekte mit Partnern Junior-Ingenieur-Akademie MINT freundliche Schule Wilde Nachbarschaft

Schulleitung Kontakt Impressum

Junior-Ingenieur-Akademie

Feierliche Eröffnung der JIA

Junior - Ingenieur - Akademie feierlich eröffnet

Kreativ, lebendig, experimentierfreudig: Am 16. September 2014 fand die Auftaktveranstaltung der Junior - Ingenieur - Akademie (JIA) im Technischen Halloren- und Salinemuseum Halle statt. Für geladene Gäste, Eltern und neugierige Technikfreunde wurde das Anliegen und die Konzeption der JIA vorgestellt, an der sich neben dem Christian-Wolff-Gymnasium auch das Georg-Cantor-Gymnasium beteiligt.
Das Rahmenprogramm sah ebenfalls einen Wettbewerb derjenigen Schüler vor, die im Rahmen der JIA am Technikunterricht teilnehmen. Hierzu wurden die Schüler beider Schulen in acht Teams eingeteilt. Aus vorgegebenen Materialien (u.a. eine Mausefalle, Holzleisten, Styrofoam) und mit Hilfe von Werkzeugen sollten die einzelnen Gruppen eine Tischtennisballweitwurfmaschine bauen. Der Kreativität waren hierbei keine Grenzen gesetzt. Schnell wurden Pläne geschmiedet, verschiedenste Ideen ausprobiert und handwerklich umgesetzt (Kenntnisse aus dem Physikunterricht waren durchaus hilfreich). 50 Minuten voller Einfallsreichtum und Motivation waren den Zuschauer geboten.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Tischtennisballweitwurfwettbewerb durchgeführt. Die einzelnen Gruppen hatten unterschiedlichen Konstruktionen vorzuweisen - mal mehr, mal weniger erfolgreich. Ideenreichtum und Detailarbeit erwiesen sich hierbei als erfolgsversprechend.
Schnell kristallisierte sich „Schildkröte 5000“ Siegerteam heraus, vertreten durch Felix, Anne (GCG) und David, Tom (CWG).
Ein gelungener Auftakt für einen vielversprechenden Technikunterricht!

Hier einige Bilder:

Wahlpflichtkurs Technik in Verbindung mit der JIA

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein von der Telekom-Stiftung finanziell gefördertes neues Wahlpflichtangebot am Christian-Wolff-Gymnasium, das sich trotz seines naturwissenschaftlich-technischen Schwerpunktes insbesondere auch an Mädchen richtet. In den Halbjahresmodulen Elektromobilität, Windanlagen, Kunststofftechnik und Kommissionierungssysteme lernen die Schülerinnen und Schüler zukunftsfähige Technologien kennen und setzen sich mit diesen Innovationen intensiv auseinander. Das Besondere an dem Kurs ist dessen modernes Unterrichtsdesign, das außerschulische Lernorte intensiv einbezieht. Zwei Drittel des Unterrichts finden in der Praxis statt. Dafür wurden die Hochschule in Merseburg sowie regionale und überregionale Unternehmen, wie Greatview, BMW, KSB und die PS-Union als Partner gewonnen. Unterrichtet werden die Lernenden von dem erfahrenen Technik-Lehrer und Fachmoderator für Technik, Herrn Torgau.

Verantwortlicher für MINT-Fächer

Verantwortlicher Lehrer und Kontaktperson für die MINT-Projekte an unserer Schule ist Koll. Ruder. Er ist unter der Schuladresse zu erreichen. (Kontakt)