Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Unsere Schule Öffentlichkeit GriPs 2015/2016

Unsere Schule


Zufriedenheitsbefragung Namensgeber Schulbibliothek Kooperationspartner Schulchronik Öffentlichkeit Internationale Kontakte Ansichten Kollegium Sozialarbeit & Beratung Schulelternrat Schülerrat Schülerpaten Streitschlichter Schulfahrten Party Schülerfirma "Wolfis S-GmbH" Schülerzeitung "Wolffs Ruf"

GriPs 2018/2019 GriPs 2017/2018 GriPs 2016/2017 GriPs 2015/2016

Schulleitung Kontakt Impressum

GriPs 2015/16

GriPs 3 am 12.12.2015

Russisch,Geschichte und Sport
Zur dritten und somit letzten der in diesem Schuljahr stattfindenden GriPs-Veranstaltung am Christian-Wolff-Gymnasium fanden sich 36 Viertklässler, was einer relativ geringen Teilnehmerzahl im Gegensatz zu vergangenen Veranstaltungen entsprach, um ca. 9:30 Uhr in der Aula ein. Dennoch war das Interesse wieder sehr groß.
Zu Anfang erklärten Schulleiter Herr Slowig und Oberstufenkoordinatorin Frau Vater den Ablauf des anschließenden Schnupperunterrichts. Es wurden drei Gruppen (Grün, Orange, Rot), in denen sich die Kinder später noch einmal in jeweils zwei einteilten, gebildet. Jede Gruppe durchlief alle drei Unterrichtsfächer Russisch, Geschichte und Sport in einer anderen Reihenfolge und hatte eine obligatorische Pause im Schülercafé, in dem kostenlos Essen und Trinken durch Schüler und deren Eltern angeboten wurden.

Russisch
Zum Russisch-Schnupperunterricht waren im Raum 124 eine ehemalige Abiturientin und ebenfalls zwei, darunter Diana Suppes, im Raum 125 vertreten. Frau Kloß und Herr Peter standen ihnen und den Grundschülern zur Seite.
Es wurde dabei hauptsächlich die russische Sprache behandelt. Zu Anfang wurden russische Besonderheiten geklärt und nachgefragt, was die Schüler bereits über Russland wussten. Geographische Aspekte wurden dabei auch nicht vernachlässigt. Am Rande sprachen die früheren Schülerinnen auch den bereits seit einigen Jahren bestehenden Schüleraustausch mit der Peterschule in St. Petersburg an. Bezüglich der russischen Sprache übten die Viertklässler das Vorstellen ihrer Person und Schreiben ihres Namens. Anschließend gingen sie gemeinsam das in Russland geläufige Alphabet durch. Zum Schluss waren sie noch einmal gefragt: Sie sollten zwei Arbeitsblätter bearbeiten, welches von den kyrillischen Buchstaben handelte. Eines davon enthielt ein Zahlenbild zum Verbinden einzelner Punkte mit Groß- und Kleinbuchstaben.

Geschichte
Das Fach Geschichte wurde im Raum 303 von zwei ehemaligen Schülerinnen namens Cynthia und Lydia, momentane FSJlerin an unserer Schule, sowie Frau Baumgarten und Frau Saretzki geleitet. Im Raum 304 beteiligten sich der ehemalige Abiturient Philipp Gerson, Deutsch- und Geschichtslehrer Herr Hübner und der Zwölftklässler Niklas Kabisch am Schnupperunterricht.
Im Raum 303 wurde das in der fünften Klasse relevante Thema Steinzeit aufgegriffen. Sie zeigten den Grundschülern unter anderem die besonderen Steine, Messer und Utensilien der Jungsteinzeit. Zudem wurden die Personen der Steinzeit besprochen, z.B. Schamanen und Neandertaler. Danach sollten sie in einem Arbeitsblatt einkreisen, welche Gegenstände nicht in die Steinzeit einzuordnen sind.
Philipp Gerson behandelte hingegen mit den Viertklässlern das Mittelalter im Raum 304. Er sammelte zunächst allgemeine Fakten und befragte die Grundschüler nach ihrem bisherigen Wissen über diesen Inhalt. Bestimmte Materialien und Gegenstände wie z.B. eine Kerze aus Bienenwachs oder einen Mantel für kalte Temperaturen, die damals üblich waren, präsentierte er ihnen und erklärte sie genauer. Im Anschluss wurde von ihm versucht, ein Feuer (oder zumindest Funken) mit mittelalterlichen Werkzeugen herzustellen, was letztlich auch gelang. Abschließend folgte ein Arbeitsblatt, in dem Gegenstände, die zeitlich nicht ins Mittelalter gehören, herauszufinden waren.

Sport
Bewegungsreich gestaltete sich das Fach Sport, geleitet an diesem Tag von Frau Willmann, Frau Hübner, dem Referendar Herrn Pötschke und Florian, der sein Abitur im Jahr 2015 absolvierte.
Anfangs, zum Erwärmen, spielten sie das Spiel „Zombieball“, in dem Spieler abgeworfen werden sollten. Nach einer kurzen Trinkpause fuhren die Grundschüler mit Unihockey über mehrere Abschnitte fort und konnten sich, ausgerüstet mit Schläger und Ball, selbst daran probieren. Die Zeitdauer eines Durchlaufs an den einzelnen Stationen wurde später von jedem Schüler durch Frau Willmann gemessen. Es folgte zum Schluss eine Siegerehrung, die den Sportunterricht beendete.



Weitere Angebote
Es wurde eine Schulrundführung für die Erwachsenen durch Herrn Slowig und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Dietz durchgeführt, die seitens der Interessierten großen Zuspruch erhielt. In zwei gleichzeitig startenden Gruppen wurde diese nach dem Beginn des Schnupperunterrichts absolviert. Vorbei an wichtigen Räumen und Orten der Schule, beispielsweise der Bibliothek, Unterrichtsräumen, Fachkabinetten, insbesondere Chemie-Raum und -Labor, den Schließfächern, einem der drei Essensräume und der Sporthalle, wurden den (Groß-)Eltern zahlreiche wissenswerte Informationen vermittelt.
Des Weiteren standen Vertreter des Schülerrates, der Schülerfirma sowie der Schülerzeitung den Besuchern im „Schülerbüro“ (202), das unter anderem eine Station der Führung war, zur Verfügung. Das Schülercafé war für die gesamte Dauer der GriPs-Veranstaltung für alle anwesenden Personen geöffnet und hielt leckere belegte Brötchen, Getränke und ein außergewöhnlich umfangreiches Kuchenangebot bereit.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Mitwirkenden, die sich am Samstag dafür Zeit genommen und unsere Schule unterstützt haben!

GriPs 2 am 14.11.

Zur zweiten der drei diesjährigen GriPs-Veranstaltungen am Christian-Wolff-Gymnasium fanden sich 83 Viertklässler, was beinahe dem Doppelten der Teilnehmeranzahl zu GriPs 1 vom 10.10.2015 mit 43 Grundschülern entspricht, um ca. 9:15 Uhr in der Aula ein.
Zu Anfang erklärten Schulleiter Herr Slowig und Oberstufenkoordinatorin Frau Vater den Ablauf des anschließenden Schnupperunterrichts. Es wurden drei Gruppen (gelb, blau, pink), in denen sich die Kinder später noch einmal in jeweils zwei einteilten, gebildet. Jede Gruppe durchlief alle drei Unterrichtsfächer Mathematik, Biologie und Geographie in einer anderen Reihenfolge und hatte eine obligatorische Pause im Schülercafé, in dem kostenlos Essen und Trinken durch Schüler und deren Eltern angeboten wurden.

GriPs 2

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Mathematik
In Mathematik übernahmen im Raum 304 Cynthia und Jessica, die ihr Abitur im Jahr 2012 erfolgreich an unserer Schule abgeschlossen haben, das Kommando. Es ging anfangs um ein kleines Spiel, in dem den Grundschülern Zahlen zugeordnet wurden und sie sich nach der Reihenfolge aufstellen sollten. Drehten sie nun die Zahlen um, erhielten sie bei richtiger Zuordnung den Begriff „GriPs2015“. Im Anschluss beschäftigten sie sich mit einem Arbeitsblatt, das Terme, deren Darstellungen sowie die Addition und Subtraktion bei sogenannten „Rechenmauern“ beinhaltete. Im dritten Teil wurde zum Abschluss ein Rechenpuzzle, in dem die Viertklässler ihre ausgeteilten Kärtchen – auf denen Zahlen für die an der Tafel stehenden Aufgaben abgebildet waren – richtig zugeordnet, durchgeführt. Nach dem Umdrehen der Zahlen war ein vollständiges Bild als Lösung zu sehen.
Herr Schwabe, Niklas Kabisch und ein weiterer Zwölftklässler leiteten im Raum 303 den Schnupperunterricht und befassten sich mit dem Vielfachen und dem Teiler einer Zahl.

Biologie
Im Raum 310 bei Stephanie Schurr, einer ehemaligen Schülerin am Christian-Wolff-Gymnasium, Frau Berndt, Herrn Körnig und Herrn Ruder sowie im Raum 312 bei Liesa Blach, Frau Grimm und Frau Schülert stellten sich die Viertklässler die Frage: Was ist Biologie?
Sie bekamen daraufhin ein Arbeitsblatt und füllten es gemeinsam aus. Sie trugen die Bedeutung von Biologie ein und besprachen die Merkmale aller Lebewesen (Pflanzen, Tiere, Menschen...). Skelette, Modelle wie z.B. einer Erdkröte oder einem Herz, Stopfpräparate von Tieren bzw. Organen und echte Lebewesen in Form von Herrn Körnig bereitgestellten Kaninchen waren außerdem in den Unterrichtsräumen zu sehen bzw. wurden von den Grundschülern benannt. Danach erfolgte die Zusammentragung der Materialien, die im Fach Biologie Verwendung finden.
Sie arbeiteten weiterhin mit dem Mikroskop und wiesen damit unter anderem die Stärke bei einer geöffneten Bohne nach.

Geographie
In Geographie waren verschiedene Stationen mit Spielen rund um das Fach aufgebaut. Die zukünftigen Fünftklässler durften sich nach ihrem Belieben setzen. Sie konnten ihr geographisches Wissen in Bezug auf Deutschland testen, indem sie anhand von Brettspielen und Puzzles beispielsweise ein Kartenquiz durchführten, Länder/Städte/Flüsse zuordneten oder auch etwas bastelten. Die Betreuung übernahmen Moritz Hüppe, momentaner FSJler an unserer Schule, und Herr Sylla im Raum 107 sowie Theresa, die in diesem Jahr ihr Abitur abschloss, und Frau Grant im benachbarten Geographie-Raum.

Weitere Angebote
Es wurde eine Schulrundführung für die Erwachsenen durch Herrn Slowig und Herrn Renner durchgeführt, die seitens der Interessierten großen Zuspruch erhielt. In zwei gleichzeitig startenden Gruppen wurde diese nach dem Beginn des Schnupperunterrichts absolviert. Vorbei an wichtigen Räumen und Orten der Schule, beispielsweise der Bibliothek, Unterrichtsräumen, Fachkabinetten, insbesondere Chemie-Raum und -Labor, den Schließfächern, einem der drei Essensräume und der Sporthalle, wurden den (Groß-)Eltern zahlreiche wissenswerte Informationen vermittelt.

Des Weiteren standen Vertreter des Schülerrates, der Schülerfirma sowie der Schülerzeitung den Besuchern im „Schülerbüro“ (202), das unter anderem eine Station der Führung war, zur Verfügung. Das Schülercafé war für die gesamte Dauer der GriPs-Veranstaltung für alle anwesenden Personen geöffnet und hielt leckere belegte Brötchen, Kuchen und Getränke bereit.
Direkt nebenan befand sich außerdem ein Stand der Klasse 8c für das laufende Projekt „Shashi – Lehrer werden in Indien“, an dem man sich sowohl reichhaltig informieren als auch die Organisatoren mit Spenden oder dem Kauf von Keksen unterstützen konnte. Mehr dazu auch in der Schülerzeitung unter: http://sz.cwg-halle.de/node/61.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Mitwirkenden, die sich am Samstag dafür Zeit genommen und unsere Schule unterstützt haben!

Text von Clemens Kral, Bilder von Niklas Hackel, Clemens Kral und Sebastian Körnig

GriPs 1 vom 10.10.2015

Zur ersten der drei diesjährigen GriPs-Veranstaltungen am Christian-Wolff-Gymnasium fanden sich 43 Viertklässler um ca. 9:30 Uhr in der Aula ein.
Zu Anfang erklärten Schulleiter Herr Slowig, Frau Rafler und Oberstufenkoordinatorin Frau Vater den Ablauf des anschließenden Schnupperunterrichts. Es wurden drei Gruppen (grün, rot, orange), in denen sich die Kinder später noch einmal in jeweils zwei einteilten, gebildet. Jede Gruppe durchlief alle drei Unterrichtsfächer Deutsch (speziell: Theater), Englisch und Physik in einer anderen Reihenfolge und hatte eine Pause im Schülercafé, in dem kostenlos Essen und Trinken durch Schüler und deren Eltern angeboten wurden.

GriPs 1 vom 10.10.2015

Theater / Deutsch
Der Deutsch-Schnupperunterricht fand geteilt in zwei Räumen statt und beschäftigte sich mit dem großen Thema „Theater“. Der erste Teil begann im Raum 423. Dort wurde zum Anfang eine kleine Szene von Schülern unserer Schule dargestellt. Anschließend wurde mit Hilfe von Frau Lotze geklärt, was eigentlich ein Theater ist und was es ausmacht.
Im zweiten Teil führte die Deutsch- und Englischlehrerin Frau Feldmeier, welche eine Theater-AG an unserer Schule leitet, mit den Grundschülern im Raum 424 (Theaterraum) einige Theaterbewegungen und -gesten in einem Stehkreis durch. Sie hatten dabei großen Spaß.

Englisch
In Englisch arbeiteten zwei kleine Gruppen im Raum 123 und 124 an einem Steckbrief, der in englischer Sprache verfasst werden sollte. Zuerst wurden ebenfalls die typischen Besonderheiten Englands besprochen. Frau Wiesener sowie die ehemalige Schülerin Lydia übernahmen dabei die Leitung.

Physik
In der Werkstatt Physik (Raum 307 und 309) drehte sich viel ums Experimentieren und Ausprobieren. Es wurden Experimente über das Thema Wärme, Druck und Luft von Herrn Heuser und Herrn Wieprich vorgeführt. Dann aber waren die interessierten Viertklässler dran: Sie sollten bestimmen, welche Stoffe magnetisch sind und welche Elektrizität sie leiten.

Weitere Angebote
Es wurde eine Schulrundführung für die Erwachsenen durch Herrn Slowig und Frau Rafler durchgeführt, die seitens der Interessierten großen Zuspruch erhielt. In zwei gleichzeitig startenden Gruppen wurde diese nach dem Beginn des Schnupperunterrichts absolviert. Vorbei an wichtigen Räumen und Orten der Schule, beispielsweise der Bibliothek, Unterrichtsräumen, Fachkabinetten, insbesondere Chemie-Raum und -Labor, den Schließfächern, einem der drei Essensräume und der Sporthalle, wurden den (Groß-)Eltern zahlreiche wissenswerte Informationen vermittelt.
Weiterhin standen Vertreter des Schülerrates, der Streitschlichter sowie der Schülerzeitung den Besuchern im „Schülerbüro“ (202), das unter anderem eine Station der Führung war, zur Verfügung. Das Schülercafé war außerdem für die gesamte Dauer der GriPs-Veranstaltung für alle anwesenden Personen geöffnet und hielt leckere belegte Brötchen, Kuchen und Getränke bereit.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Mitwirkenden, die sich am Samstag dafür Zeit genommen und unsere Schule unterstützt haben!