Aktuelles Unsere Schule Projekte Förderverein Campus Archiv Sitemap Downloads
Startseite Unsere Schule Öffentlichkeit GriPs 2019/2020

Unsere Schule


Zufriedenheitsbefragung Namensgeber Schulbibliothek Kooperationspartner Schulchronik Öffentlichkeit Internationale Kontakte Ansichten Kollegium Sozialarbeit & Beratung Schulelternrat Schülerrat Schülerpaten Schulfahrten Party Schülerfirma "Wolfis S-GmbH" Schülerzeitung "Wolffs Ruf"

GriPs 2019/2020 GriPs 2018/2019 GriPs 2017/2018 GriPs 2016/2017 GriPs 2015/2016

Schulleitung Kontakt Impressum

GriPs 2019/2020

GriPs - Veranstaltungen 2019/2020

Der Flyer zur Anmeldung und Information ist unter Downloads zu finden.

Termine der GriPs-Veranstaltungen

19.10.2019
- Biologie,Russisch, Mathematik
16.11.2019
- Englisch, Französisch, Geografie
07.12.2019 - Geschichte, Sport, Physik

Die GriPs-Veranstaltungen beginnen immer um 9.20 Uhr.
Bitte melden sie sich vorher für die Teilnahme an der Veranstaltung an.

10 Jahre GriPs - Auftaktveranstaltung am 19.10.

Zum jährlichen Bestandteil eines jeden Schuljahres gehören die drei GriPs-Veranstaltungen, um künftigen FünftklässlerInnen einen Einblick in unser Unterrichtsangebot auf unterhaltsame und spielerische Weise zu geben. Diesmal jährt sich der Schnupperunterricht bereits zum 10. Mal, wie Schulleiter Herr Slowig zu Anfang der Eröffnungsveranstaltung um 9:30 Uhr in unserer Aula vor den zahlreich erschienenen GrundschülerInnen und deren Eltern mit Stolz erwähnte. Zeit, um Bilanz zu ziehen.
Diese fällt ausgesprochen positiv aus, rettete das Etablieren von GriPs im Jahr 2009 doch maßgeblich den Erhalt des mittlerweile einzigen Gymnasiums in Halles Westen. Das Thema der geringen Schülerzahlen ist schon seit Jahren vom Tisch, im Gegenteil: Das Christian-Wolff-Gymnasium bräuchte inzwischen sogar zusätzliche Räume, um den Schulalltag mit rund 850 SchülerInnen optimal bewältigen zu können. Es ist schön zu sehen, dass viele Kinder und deren Eltern sich nach dem Besuch der GriPs-Veranstaltungen für unsere Schule entscheiden.

Eröffnung in der Aula
Wie in jedem Jahr wurden nach der kurzen Eröffnungsrede von Herrn Slowig und den Erläuterungen zum Ablauf von Frau Vater drei Gruppen (Rot, Grün, Orange) gebildet, welche die Unterrichtsfächer Französisch, Russisch und Biologie jeweils in unterschiedlicher Reihenfolge durchliefen und von SchülerInnen des CWG begleitet wurden. Außerdem war für alle eine Pause im Schülercafé vorgesehen, in dem kostenlos belegte Brötchen, Getränke und verschiedener Kuchen durch Schüler aus Klassenstufe 6 und 8 sowie deren Eltern angeboten wurden. Von insgesamt 52 Dritt- und ViertklässlerInnen befanden sich in jeder Gruppe etwa 17 Kinder.
Die Eltern hatten währenddessen u.a. die Möglichkeit, mit Herrn Slowig oder Frau Dietz an einer Schulführung teilzunehmen, um wichtige Räume und Orte der Schule kennenzulernen und wissenswerte Informationen zum Aufnahmeverfahren zu erhalten. Eine Station war das „Schülerbüro“ (Raum 202), in dem VertreterInnen des Schülerrats, der Schülerzeitung und der Schülerfirma den Eltern über deren engagierte Arbeit in den Gremien berichteten. In der Caféteria konnte man ebenso aktuelle Flyer mitnehmen, einen kleinen Beitrag zur sicheren Fortsetzung von GriPs spenden oder sich in eine Liste zur unverbindlichen Anmeldung der SchülerInnen am CWG eintragen.

Französisch
Raum 123 – Nadine Gröbe (ehem. Schülerin; Abitur 2014), Fr. Hubert, Fr. Kloß, Fr. Spier
Zunächst beschäftigten sich die zukünftigen FünftklässlerInnen mit den typischen Besonderheiten Frankreichs, wie z.B. Wörter, Essen und Trinken, Geographie und berühmte Persönlichkeiten, ehe sie französische Begriffe zu vorgegebenen Bildern an der Tafel zuordnen sollten. Dies gelang ihnen sehr gut. Anschließend probierten sie sich an einem kurzen Dialog mit vorgegebenen Wörtern und kleinen einfachen Sätzen, der danach freiwillig vorgestellt wurde. Um die Sprache etwas zu festigen, gingen sie zuvor alle Aussagen gemeinsam durch.

Russisch
Raum 124 – Franziska K. (ehem. Schülerin; Abitur 2018)
Raum 125 – Elisabeth K. (ehem. Schülerin; Abitur 2018)
Ob geographische, kulinarische oder sprachliche Aspekte: Die russischen Besonderheiten waren in dieser Stunde zentrales Thema. So ging es darum, bekannte Bauwerke zuzuordnen oder im Rahmen eines Spiels die Aussprache russischer Zahlen in einem Stuhlkreis zu üben.
Kurz darauf gingen sie gemeinsam das in Russland geläufige Alphabet mit 33 Buchstaben durch. Daran anknüpfend, sollten die GrundschülerInnen anschließend auf einem Arbeitsblatt die Groß- und Kleinbuchstaben, dargestellt als Matrjoschkas, verbinden. Ihre Mitarbeit wurde am Ende mit russischen Süßigkeiten belohnt.

Biologie
Raum 310 – Sascha C. S. (Klasse 12d), Peter A. (ehem. Schüler; Abitur 2019), Fr. Berndt, Hr. Ruder
Raum 312 – Alexander S. (Klasse 12c), Assem El-Wakeil (FSJler), Tim K. (ehem. Schüler; Abitur 2019), Fr. Grimm, Fr. Schmidt, Hr. Körnig
Unter der Leitfrage „Was ist Biologie?“ füllten die ViertklässlerInnen ein Arbeitsblatt zur Bedeutung von Biologie und zu den Merkmalen aller Lebewesen (Pflanzen, Tiere, Menschen…) gemeinsam aus. Skelette, Modelle und Stopfpräparate von Tieren bzw. Organen waren außerdem in den Unterrichtsräumen zu sehen oder wurden von den GrundschülerInnen benannt. Danach erfolgte die Zusammentragung der Materialien, die im Fach Biologie Verwendung finden. Sie untersuchten weiterhin mit dem Mikroskop und dessen Arbeitsmaterialien ein Stück einer Wurzel, schauten sich wirbellose Tiere im Wasser an und wiesen u.a. Stärke nach.

Wir sind guter Dinge, dass nach 10 Jahren Erfahrung unsere GriPs-Veranstaltungen weiterhin ein Erfolgsrezept für die Gewinnung neuer SchülerInnen darstellen und bedanken uns bei allen Mitwirkenden!
Die zweite GriPs-Veranstaltung findet am Samstag, dem 16.11.2019, von 9:30 bis ca. 12:30 Uhr statt.

von Clemens T. Kral
Fotos: Clemens T. Kral